Pinscreen Nagelspiel

Copyright © experimentis. Alle Rechte vorbehalten.

SP_ME_pinscreen_nagelkunstSolche Nagelbretter haben viele Namen, z.B. Pin Art, Pinpressions und Pinscreen. Es handelt sich dabei um massive Kunstoffblöcke mit zahlreichen Löchern, in die stumpfe Nägel eingelassen sind. Damit diese nicht herausfallen, befindet sich auf der einen Seite des Nagelbretts eine durchsichtige Kunststoffabdeckung. In die Nägel kann man allerlei Muster einprägen und diese auch wieder verschwinden lassen.

Dieses Erwachsenen-Spielzeug gibt es seit den 80er Jahren. Entwickelt hat es der amerikanische Künstler Ward Flemming. 1985 erhielt er das Patent auf das Produkt. Vor allem ein Video des Musikers Midge Ure hat damals dazu beigetragen das Nagelspiel populär zu machen, denn in dem Video zu dem Song „If I was“ spielen Pinscreens eine tragende Rolle (s. unten).

Große Pinscreens befinden sich in verschiedenen Wissenschaftsmuseen überall auf der Welt. Das folgende Video stammt von Ward Flemming selbst und das danach von Midge Ure.