Dampfexplosion durch Siedeverzug

SiedeverzugWasser kocht bekanntlich bei 100 Grad Celsius (unter Normalbedingungen). Es ist jedoch möglich, Wasser über diese Temperatur hinaus auf weit über 100 Grad Celsius zu erhitzen, ohne dass es zu sieden beginnt. Aber: Rührt man das (mehr …)

Unterkühltes Wasser und Blitzeis

SupercoolingJeder hatte wohl schon einmal mit Blitzeis oder Eisregen zu kämpfen. Er entsteht, wenn Regenwasser mit einer Temperatur unter dem Gefrierpunkt auf den Boden auftrifft und schlagartig erstarrt. Die Straßen gleichen dann einer Schlittschuhbahn. (mehr …)

Instant Ice selber machen

Wärmekissen, Instant IceFür dieses Experiment benötigt man den Lebensmittelzusatzstoff Natriumacetat, den man in manchen Apotheken bekommt. Dieses Salz ist sehr gut wasserlöslich und schmilzt bei ca. 58 Grad Celsius. Wie in dem Video auf Englisch zu sehen ist, erwärmt (mehr …)

Chladnische Klangfiguren

Ernst Chladni KlangfigurenErnst Chladni veröffentlichte 1787 die Schrift „Entdeckungen über die Theorie des Klanges“, in der er so genannte Klangfiguren vorstellte. Er hatte herausgefunden, dass dünne Platten aus Metall oder Glas auf eine ganz bestimmte Art und (mehr …)

Der Mpemba-Effekt

YO_PH_Mpemba_EffektDass warmes Wasser unter bestimmten Umständen schneller gefriert als kaltes, ist seit den alten Griechen bekannt. So schrieb schon Aristoteles: „Wenn man Wasser zuerst erhitzt, trägt dies zur Geschwindigkeit bei, mit der das Wasser gefriert, (mehr …)

Der Wolkenscheibeneffekt

YO_PH_wolkenscheibeneffekt_2In dem Video ist eine F14 beim Überschallflug zu sehen. Der Wolkenscheibeneffekt kommt zustande, weil hinter der Stoßwelle Unterdruck herrscht und es dort kälter ist. In Bereichen hoher Luftfeuchtigkeit kondensiert Wasser und bildet eine Wolke. Zur Erklärung: Nähert sich ein (mehr …)