Shampoo springt dank Kaye-Effekt

Copyright © experimentis. Alle Rechte vorbehalten.

Kaye EffektEin kleines physikalisches Experiment für das morgendliche Duschen: Trifft der Strahl einer zähen Flüssigkeit wie etwa Shampoo auf eine Lache der selben Flüssigkeit, dringt er unter bestimmten Umständen nicht in diese ein, sondern prallt wieder ab. Der Kaye-Effekt ist nach dem britischen Ingenieur Alan Kaye benannt, der den Effekt 1963 erstmals beschrieb. Erklärt werden kann dieses Phänomen bis heute nicht. Man vermutet, dass das Verhalten des Shampoos damit zu tun hat, dass sich seine Viskosität ändert, wenn es fließt. Das Video haben Wissenschaftler der Universität von Twente gemacht.